Die ersten Schweißarbeiten

So, hier geht es nun endlich mit den ersten Schweißarbeiten los. Wie gesagt, der R4 steht nun in der Garage meiner Eltern und ich habe meinen Kumpel Michael überredet das er mir bei den Schweißarbeiten hilft. Tja nun die große Frage wo fängt man an bei soviel Rost? Wir haben uns dazu entschieden bei der Ecke vorne links anzufangen. Also erst mal die ganze rostige Ecke vorne rausgeflext. Das sieht natürlich dann erst mal schlimm aus.

Dann habe ich mit meinem Lieblingswerkzeug der Flex alles so gut wie möglich blank geschliffen und wir haben die ersten Bleche auf die wirklich großen Löcher geschweißt. Das sieht dann so aus.

Nachdem das erledigt war haben wir uns dann selber ein neues Stehblech vorne geformt. Die Dreiecksbleche an der Seite habe ich glücklicherweise als Nachbauteil vom R4 Club Viersen e.V. zum fairen Preis kaufen können. Dann war eine Menge Schneid-, Bieg- und Anpassarbeit notwendig bis alle Bleche passen waren und man sie einschweißen konnte. Aber ich denke das Resultat kann sich wohl sehen lassen. Zuerst die Ansicht von innen und dann die Ansicht von außen. Für alle die, die nicht wissen an welcher Stelle vom R4 wir uns jetzt befinden: Das ist die Ecke vorne links in Fahrtrichtung gesehen. Dort wo der Fahrer seine Füße liegen hat :-)

        

So, hier die Ecke noch mal von außen:

Nachdem die Ecke nun soweit drin war, habe ich alle Schweißnähte mit Karosseriedichtmasse abgedichtet und alles mehrfach grundiert. somit war die vordere linke Ecke am R4 schon mal soweit fertig. Im nächsten Teil geht es mit dem Kotflügel hinten links weiter.

 

zurück

Startseite